LASCANA knackt 100-Millionen-Euro-Marke

Der Wäsche- und Bademodenspezialist LASCANA – It´s a woman´s world, ein Tochterunternehmen der Hamburger Otto Group, hat nach dem bereits sehr erfolgreichen Vorjahr erneut eine massive Umsatzsteigerung erzielt. Der Markenumsatz der Marke LASCANA stieg von 93 MIO. Euro um fast 30 % auf jetzt 120 MIO. Euro. „Wir blicken auf das mit Abstand erfolgreichste Jahr unserer noch jungen Markengeschichte zurück. Besonders froh sind wir, dass wir in allen Vertriebswegen sogar zweistellige Zuwachsraten hatten und auch in allen Kanälen rentabel wachsen“, so Gründer und Geschäftsführer Jens Fehnders.

In den 13 eigenen Läden konnte der Umsatz deutlich um 23 % gesteigert werden, auch flächenbereinigt trotz schwierigen Markenumfelds gelang ein Plus von 8 % z. VJ. Deshalb wird im aktuellen Geschäftsjahr das Expansionstempo weiter erhöht. „In der KW 13 haben wir eine Filiale in Mönchengladbach eröffnet. Für Aachen ist der Vertrag bereits unterschrieben, 4 bis 5 weitere Läden sollen aber möglichst noch in diesem Jahr dazukommen. Das mittelfristige Potenzial in Deutschland sehen wir bei 50 bis 80 Läden“, so Fehnders. Dazu werden permanent TOP-Flächen zwischen 100 und 150 mÇ gesucht. Auch im Shop-im-Shop-Konzept konnte LASCANA mit +20 % z. VJ. weiter deutlich wachsen. Die Anzahl der POS wuchs von 515 auf jetzt über 620, weitere Flächen kommen laufend dazu. „Die Händler können hier neben unserer TOP-Marke LASCANA auch auf Module unserer Lizenzmarken zurückgreifen, die wir exklusiv vertreiben. Gerade unser ganzjährlich verfügbares Angebot an Bademoden war ein Tür.ffner. Genau wie unsere hervorragende Passform. Besonders erfolgreich laufen neben LASCANA unsere exklusiven Bademoden-Lizenzmarken Venice Beach und Sunseeker Australia“, so Fehnders, der das Multibrand-Konzept, auf welches LASCANA von Anfang an in allen Kanälen gesetzt hat, als einen der wesentlichen Erfolgsfaktoren von LASCANA sieht. „Neben Bademode haben wir aber auch erstklassige Umsatzsteigerungen bei BHs und Dessous erzielt“, so Fehnders. Auch im Kanal online wurden erneut zweistellige Umsatzsteigerungen erzielt. Der Online-Umsatz wird regelmäßig durch diverse Flyer und kleine Kataloge gepusht. Dazu wurde Ende 2014 der Online-Shop auf Response Design umgestellt, da Mobile-Shopping hohe Wachstumschancen verspricht.

Im laufenden Jahr plant das Unternehmen zudem die weitere Verzahnung der Kanäle, wodurch der Kundin z.B. auf „click + collect“ (Lieferung an die Wunschfiliale) und „click + reserve“ (Reservierung eines Wunschartikels in der Filiale) weitere Mehrwerte geboten werden.

Weitere Online-Shops launcht LASCANA dieses Jahr in Österreich und der Schweiz sowie im UK. 2016 sollen weitere Online-Shops in Tschechien, Ungarn, der Slowakei und in den Niederlanden folgen, um die Expansion der Marke in Europa voranzutreiben. Abgerundet wird das Jahresergebnis vom Bereich Wholesale, der mit einem Wachstum von 43 % die mit Abstand höchsten Steigerungsraten erzielt. Hier werden vor allem diverse Online-Plattformen beliefert. Neben Deutschland ist das größte Wachstum in den USA aufgelaufen.

„Auch für das laufende Geschäftsjahr 2015/2016 haben wir wieder für alle Vertriebskanäle ein zweistelliges Umsatzwachstum anvisiert. Ich gehe davon aus, dass wir überall noch sehr großes Wachstumspotenzial mit unserem Konzept im In- und Ausland haben“, so Fehnders, der die permanente Nachlieferfähigkeit sowie die Preisstabilität seiner Produkte neben erstklassiger Passform und Design als Erfolgsfaktor herausstellt.

Zurück